Stadtlabor Richtsberg

Die Menschen vom Richtsberg machen 2023 eine Ausstellung! 

Im Stadtlabor ist vieles möglich: Singen, Malen, Filmen, Fotografieren, Sammeln, Designen, Schreiben, Erzählen

Richtsberger*innen zeigen ihren Stadtteil und ihr Zusammenleben in einer gemeinsam erarbeiteten Ausstellung. Was macht den Richtsberg und das Leben auf dem Richtsberg aus? Welche Geschichten lassen sich erzählen? Welche Träume haben die Richtsberger*innen? Wie lässt sich das Zusammenleben auf dem Richtsberg gestalten? Und wie kann man das in einer Ausstellung zeigen? Alle können mitmachen – ganz gleich wie alt und in welcher Sprache!

Das Stadtlabor Richtsberg ist ein Dialog-, Beteiligungs- und Kreativformat für den gesamten Stadtteil. Beim Auftakt-Workshop am 12. November in der Richtsberg-Gesamtschule haben Richtsberger*innen gemeinsam mit Vertreter:innen der Stadt und Kulturschaffenden aus Marburg erste Ideen gesammelt und sich mit dem Konzept „Stadtlabor“ vertraut gemacht.

Bei der Umsetzung von kreativen Ideen zu den Fragen „Wie leben wir am Richtsberg? Wie wollen wir zusammen am Richtsberg leben? Was brauchen wir für das Zusammenleben am Richtsberg?“ gibt es Unterstützung durch Kulturschaffende. Sie werden in den kommenden Monaten die Menschen vom Richtsberg dabei beraten, wie sie ihre kreativen Ideen in Ausstellungsstücke, Installationen und Aktionen verwandeln können.

In diesem Rahmen wird es am Richtsberg Workshops zum Erlernen unterschiedlicher künstlerischer Formate und Workshops zur Vorbereitung der Ausstellung geben. Außerdem gibt es ein kulturelles Begleitprogramm. Die gemeinsam erarbeitete Ausstellung wird öffentlich gezeigt und alle sind eingeladen, alte und neue Seiten und Perspektiven vom Richtsberg zu entdecken.

Hier findet ihr den mehrsprachigen Flyer zum Projekt in

Deutsch, English, Русский, Türkçe, فارسی , العربية

Flyer Stadtlabor Richtsberg


Hier wird das Stadtlabor Richtsberg nochmal genauer erklärt: 

Was ist ein Stadtlabor? - in einfacher Sprache

Community Ausstellungen - Bewohner*innen werden zu Co-Kurator*innen


Ihr habt den Auftaktworkshop verpasst? Kein Problem, es gibt verschiedene Möglichkeiten, weiterhin in die Projekte einzusteigen und eure eigenen Ideen einzubringen.


1.Meet and Greet

Wann: Am Donnerstag, den 1. Dezember 2022, von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Wo: Im Treffpunkt BSF (Im Gebäude des BSF am Christa-Czempiel Platz).


2.Offene Kreativwerkstatt im Begegnungszentrum (BBGZ)

In unserer offenen Kreativwerkstatt könnt ihr an euren Projekten weiter arbeiten und zusammen kreativ werden. Alle, die sich in das Stadtlabor einbringen wollen, können vorbeikommen! Wir unterstützen euch im Rahmen der Kreativwerkstatt bei euren Ideen und helfen bei Fragen rund um die Ausstellung und Umsetzungsmöglichkeiten eurer Projekte weiter.

Die ersten Treffen sind bereits im November und Dezember 2022. Ab dem neuen Jahr findet die Kreativwerkstatt immer jeden 2. und letzten Freitag im Monat statt.

Wo: Im Begegnungszentrum (BBGZ)

Wann: Freitagnachmittags von 16:30 Uhr – 18:00 Uhr

  • 25. November

  • 9. Dezember

  • 16. Dezember

  • 13. Januar

  • 27. Januar


3.Forum Stadtlabor

Am 11. Februar werden beim Forum Stadtlabor die bisherigen gesammelten Ideen und Projekte in der Richtsberg Gesamtschule vorgestellt. Weitere Informationen zu dem Tag findet ihr zeitnah auf dieser Seite.