"MarburgMachtMit-Informationen"

Sehr geehrte Damen und Herren,

viele haben sie lange erwartet, nun sie die da, die Sommer-, Ferien- und Urlaubszeit. 

Auch wir werden im August nach und nach unseren Jahresurlaub antreten, was Sie an den wenigen Terminen in diesen MarburgMachtMit-Informationen erkennen können.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Sommerzeit, die Sie hoffentlich genießen können, und freuen uns, Ihnen ab September wieder einen gefüllten Newsletter anbieten zu können.

Foto einer rosa Hortensie, Foto: (c) Doris Hilberger

Antrag auf finanzielle Unterstützung des Ehrenamtes bis 31.08.2021 beantragen

Die Hälfte der zur Verfügung stehenden Mittel werden in diesem Jahr Vereinen und Initiativen zur Verfügung gestellt, die sich besonders mit dem diesjährigen Schwerpunktthema Dialog und Vielfalt sowie Integration beschäftigen. Die andere Hälfte wird unter allen anderen Institutionen verteilt, die einen entsprechenden Antrag stellen. Hier können Sie das Antragsformular für die Ehrenamtspauschale 2021 downloaden. 

Es besteht für alle in der Stadt Marburg ansässigen Vereine und Initiativen, die sich ehrenamtlich engagieren, die Möglichkeit, sich für eine finanzielle Unterstützung zu bewerben. Die Rechtsform des Vereins oder der Initiative ist dabei unerheblich. Die ehrenamtliche Tätigkeit muss jedoch in Marburg erbracht werden.

Der Antrag auf Auszahlung der Ehrenamtspauschale 2021 ist bis spätestens 31.08.2021 einzureichen.

Das Schwerpunktthema für die Ehrenamtspauschale des nächsten Jahres steht bereits fest. Es wird im Jahr 2022 das Thema Nachhaltigkeit und/oder Klimaschutz sein.

Wir freuen uns, wenn sich die Marburger Vereine und Initiativen auf unserer Engagementkarte eintragen. Diese Engagementkarte findet sich unter https://marburgmachtmit.de/discuss/engagement

Gemeinsam in Cappel

Die Menschen in Cappel möchten einen attraktiven Begegnungsort in ihrem Stadtteil haben: Hier begegnen sie sich, hier können sie sich engagieren, hier finden sie eine Anlaufstelle für ihre Anliegen. Das Konzept für diesen Begegnungsort wird derzeit von der Cappeler Bevölkerung mit Unterstützung der Stadt Marburg entwickelt. Das Motto lautet „Gemeinsam in Cappel“. Erste Gespräche dazu gab es bereits mit dem Ortsbeirat und in Cappel ansässigen Organisationen und Vereinen. Nun ist die breite Einwohnerschaft – ob groß, klein, alt, jung, männlich, weiblich, queer, alteingesessen oder zugezogen – zu ihren Wünschen und Ideen gefragt. Dazu werden an verschiedenen Punkten im Stadtteil (Geschäfte, Verwaltungsaußenstelle etc.) Postkarten ausgelegt und dort in Boxen gesammelt. Die Postkarten bieten Platz für Anmerkungen und Vorschläge zu dem Vorhaben. Ihre Kommentare können die Capeller*innen zudem per E-Mail an gemeinsamincappel@marburg-stadt.de  senden.

Gelegenheit für eine Beteiligung an der Konzeption eines Begegnungsortes bieten zusätzlich Informations- und Diskussionsveranstaltungen. Diese finden unter anderem im Rahmen von verschiedenen Aktionen der örtlichen Einrichtungen, Organisationen und Vereine zum Miteinander in Cappel statt.Der Informations- und Ideensammlungsprozess soll im Juli 2021 starten und voraussichtlich im 2. Quartal 2022 abgeschlossen sein

Für den Beteiligungsprozess sind die Fachdienste Altenplanung und Soziale Leistungen zuständig.


Schriftzug Gemeinsam in Cappel auf grünlichem Grund

Mängelmelder ab sofort mit Anmeldung

Aufgrund sehr häufig notwendiger Nachfragen zu Meldungen von Mängeln über den Mängelmelder der Stadt Marburg ist es ab sofort notwendig, dass Sie sich zunächst im System bei jeder Meldung mit Ihrer gültigen E-Mail-Adresse anmelden. Die E-Mail-Adresse ist nicht öffentlich sichtbar und wird von der Stadt Marburg nicht an Dritte weitergegeben. 

Bitte nutzen Sie dennoch weiterhin den Mängelmelder, wenn Sie in einer der Kategorien (Ampelanlagen, Straßenlaternen, Straßenschäden, Verkehrsschilder oder wilder Müll) Mängel im Stadtbild bemerken. Wir danken für Ihre Mithilfe.

Der Mängelmelder ist auf www.marburgmachtmit.de oder in der Mängelmelder-App zu finden.

Antidiskriminierungsberatungsstelle seit Mitte Juli aktiv

Seit Donnerstag, den 15. Juli 2021, findet die offene Beratungssprechzeit für von Diskriminierung betroffene Menschen am Beratungszentrum mit integriertem Pflegestützpunkt (BiP), Am Grün 16, 35037 Marburg, jeweils donnerstags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr statt. Ratsuchende erreichen die Antidiskriminierungsberatung per E-Mail unter antidiskriminierung@marburg-stadt.de oder telefonisch unter der 06421 201-1565.

Flyer der Antidiskriminierungsberatungsstelle der Universitätsstadt Marburg

Seniorenbegleiter/innen sind gefragt - Qualifizierungskurs beginnt Anfang September

Hinweisflyer zum Kurs

Am 8. September 2021 beginnt der Kurs „Ehrenamtliche Seniorenbegleitung“ in Marburg. Dieser Kurs richtet sich gezielt an Menschen, die entweder bereits Erfahrungen in der Betreuung von älteren Menschen gesammelt haben, oder aber den Kurs nutzen möchten, um sich auf eine solche Aufgabe vorzubereiten.

Zentrale Themen der Fortbildung werden sein: Bedeutung des freiwilligen Engagements in unserer Gesellschaft, zur Lebenssituation älterer Menschen in Deutschland, Freizeitgestaltung mit Senior*innen, Erste Hilfe, Grundlagen der Gesprächsführung, Vernetzung und Seniorenbegleitung im Quartier. Als Aufbaumodule werden Grundlagen der Pflegeversicherung, Umgang mit Trauer, Demenz verstehen und Möglichkeiten der juristischen Vorsorge in Form von Online-Veranstaltungen im November und Dezember folgen.

Nähere Informationen erhalten Sie bei Doris Heineck, Freiwilligenagentur, Telefon: 06421 / 270516 oder bei dem Team der Gemeindeschwester 2.0, Telefon: 06421/201-1462

Terminhinweis

 

Schriftzug Termine - Tim Reckmann auf flickr

Tour der Mobilität der Marburger Außenstadtteile

Am Samstag, 28.08.2021
Die diesjährige Tour der Mobilität wird am 28.08.2021 stattfinden. Veranstaltet wird sie von der AG Mobilität und Versorgung. Weitere Informationen folgen baldmöglichst.